Melonen-Stifte. Eine einfache und geniale Methode 

Melonen-Dreiecke haben Sie bestimmt schon gesehen, aber kennen Sie auch Melonen-Stifte? Diese Variante des Schneidens geht noch schneller vonstatten und das ganz ohne gro√üe Sauerei. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Melonen-Stifte essen kann, ohne klebrige Finger zu bekommen ‚Äď denn sie lassen sich problemlos an der Schale anfassen.

Die Wassermelone wird halbiert und auf die offene Seite gelegt. So rutscht sie nicht weg und die Finger bleiben sauber und trocken. Dann wird die Melone l√§ngs in fingerbreite Scheiben geschnitten. Im n√§chsten Schritt wird die Melone um 90 Grad gedreht und wieder l√§ngs durchgeschnitten, dass ein Gittermuster entsteht. Jetzt k√∂nnen Sie problemlos die Stifte aus der Melone ‚Äěziehen‚Äú und die Melone genie√üen!