Wie erkenne ich ein frisches Ei, wenn ich mal kein Glas Wasser zur Hand habe? 

Die meisten kennen wahrscheinlich den Trick mit dem Glas Wasser und dem Ei. Sinkt das Ei nach unten, ist es noch frisch. Bleibt es jedoch an der Oberfläche, dann ist es verdorben und sollte nicht mehr gegessen werden.

Es gibt aber noch einen anderen Test, der Klarheit verschafft. Beim sogenannten Aufschlagtest schlägt man das Ei auf und beobachtet das Eiklar und das Eigelb.

Jetzt wird‚Äôs spannend: Das Eigelb eines √§lteren Eies ist im Vergleich zu einem frischen nicht mehr gew√∂lbt. Wenn also das Eiwei√ü um das Eigelb zwei gro√üe Ringe bildet, sodass sich der Eidotter sch√∂n nach oben w√∂lbt, ist das ein Zeichen f√ľr Frische.

Verlaufen Eiweiß und Eigelb sofort, dann ist das Ei alt und möglicherweise verdorben.

P.S. Riechen Eier verdorben, weg damit!